LarpKrampf

November 8th, 2007

Larp K(r)ampf

Da fragt man sich ja schon manchmal, ob der Angreifer mit Schwert und Schild nicht ein paar zuviel auf den Kopf gekriegt hat.

Wahrscheinlich auf die Ohren, mit dem Effekt eines starken Tinitus. Immer und immer wird bei der Ansprache erklärt, wie ein jeder zu kämpfen hat und wie es auszuspielen sei.

Hält sich wer dran?
Hören die unglaublichen Kämpfer zu?
Ist den NSC´s das erklärt worden?
Ein dreifaches „NEIN“!

Wie verblödet muss man eigentlich sein, dass die Gehirnzellen, die Information nicht aufnehmen können, dass Schläge von oben geführt verboten sind. Gemerkt wird sich aber, wenn es doch passiert, soll ich mich entschuldigen.
Dann ist alles gut. Friede, Freude, Eierkuchen.
Ein einfaches „Nein“. Ist es nicht. Nicht bei mir. Ich hab echt die Schnauze voll, dass ich jedem Dorftrottel, einen Schlag in mein Gesicht gönnen muss, damit er danach merkt, dass er was falsch macht.

Noch besser sind natürlich diese Turnbeutel mit ihren Blitzschlägen (in der Fachsprache :Stakattoschläge ) Hart und schnell und noch während des Kampfes bekommt man den Satz zu hören (leicht böse mit weinerlichen Unterton) :
„Ich hab dich aber getroffen!“.
„Ja, hast du, du Schmok, mehrfach in 3 Sekunden und es ist mir egal!“

Danach läuft dann Baby-NSC zu Mama-SL und ich darf ein „wir wollen ja alle dabei ruhig bleiben Gespräch“ führen oder ein „das hat er doch nicht absichtlich gemacht, war ein Versehen-Gespräch“. (vorsätzlich von oben schlagen, nimmt billigend in Kauf, den Kopf und das Gesicht zu treffen. Das nennt sich vorsätzliche Körperverletzung“ )

Zum echten Riesen wird das wenn die NSC-s keine Ahnung von Rüstungswerten haben. Lederbespannte Platte bringt die um und mir schon wieder ein Mama-SL Gespräch ein.

Meine zwei Lieblingepokemons sind natürlich:
Der Zweihandschwertträger und der Bogenschütze.
Erster schlägt zu, als ob er nirgends mehr Graswachsen lassen will, zweiter ist prädestiniert einem den Pfeil ins Gemächt zu donnern. Das ist ja auch immer für einen guten Lacher gut, schnell noch die Entschuldigung, dass man ja eigentlich auf denn Kopf geziehlt hatte und „FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN“.

Aber wehe mir, wenn ich einmal einen von diesen Schießbudenfiguren mein Schwert auf die Rüstung knalle.
Prompt geht das Geheule los:
„rabääh… der schlägt so fest……rabäähh…Mama Mama der hat mich gehaun.“

Ich will weder nen Streichelzoo beim Kampf, noch will ich mir Sorgen machen, dass ich Narben davontrage oder meine Fortpflanzugsplanungen von einem Pfeil dauerhaft verhindert werden.

Ich will einen einfachen, harten Kampf, sonst nichts.

Geschrieben am 12.02.2007

Zitatentest

November 8th, 2007

href=“http://www.zitate-online.de/“>
Zitat von www.zitate-online.de